Kloster und Landesschule Schulpforta

Auf dem Weg zur Autobahn in Osterfeld fuhr ich ungezählte Male durch den kleinen Ort Schulpforte bei Naumburg. Das wäre an sich keine Meldung wert, gäbe es da nicht die namensgebende Landesschule Schulpforta im ehemaligen Zisterzienser-Kloster Sankt Marien zur Pforte. Die Zeit für einen Besuch war gekommen!

Das im 16. Jahrhundert vom Kloster zur Schule umgewidmete Gebäudeensemble überstand 500 Jahre und besticht durch eine einzigartige Kombination aus altklösterlichen Bauten und neuen Schulgebäuden.
Zu den großen Namen unter den Alumni portenses zählen Geistesgrößen wie Friedrich Gottlieb Klopstock, Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Nietzsche.
Kloster und Schule können besichtigt werden, individuell mit Audioguide oder mit einem fachkundigen Führer.

Auf der B87 von Bad Kösen kommend befindet direkt an der westlichen Pforte das Landesweingut Kloster Pforta. In der Vinothek findet sich eine große Auswahl erlesener Tropfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s